Was bedeutet Ganzheitliche Zahnmedizin?

3. Februar 2015

Klar: Dass kaputte Zähne letztlich den ganzen Körper schädigen können, wissen wir inzwischen alle. Aber ein Zahnarzt, der danach fragt, ob wir häufig unter unerklärlicher Müdigkeit oder Erkältungskrankheiten leiden?
Ob letztlich zuerst der Zahn oder das Organ kuriert werden muss, finden wir oft in Kooperation mit Kollegen aus den anderen Disziplinen heraus. Dazu gehören Orthopäden, Immunologen und Psychologen genauso wie Heilpraktiker und Homöopathen. Schritt für Schritt versuchen wir, Körper, Immunsystem und Seele wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen. Im Idealfall bessern sich dadurch auch chronische Beschwerden merklich. Bei der ganzheitlichen Zahnmedizin kommen Methoden wie Osteopathie, Akupunktur, Kinesiologie, Cranio-Sakral-Therapie, die Bioresonanz-Therapie oder computergesteuerte, energetische TCM-Meridiandiagnostik zum Einsatz.