Wie verliere ich die Angst vor dem Bohrer?

22. Juli 2014 Operationen, Praxis, Schmerzen, Zahnmedizin

Laut einer aktuellen Studie haben 70 Prozent aller Deutschen Angst vor dem Zahnarzt, fünf bis zehn Prozent leiden an einer regelrechten Phobie, die sie völlig am Zahnarztbesuch hindert. Was kann man tun, um ohne schwitzige Hände und Herzklopfen auf dem Zahnarztstuhl zu sitzen? Hier sind einige Tipps, wie man die Angst schrittweise abbauen kann:

Suchen Sie das Gespräch

Erzählen Sie uns von der Angst vor der Zahnbehandlung. Nur so kann er oder sie auf Ihre Anspannung und Ihre Befürchtungen eingehen. Häufig helfen kleine Absprachen. Beispiel: Die Hand heben, sobald nur ein Hauch von Schmerz auftaucht. Bitten Sie Ihren Zahnarzt auch, die medizinischen Geräte erst mal auf den Tisch zu packen und den Bohrer erst dann aufzustecken , wenn er diese Instrumente wirklich braucht.

Musik beruhigt

Bei uns läuft leise, beruhigende Musik. Das entspannt und übertönt zudem die Bohrgeräusche aus dem Nebenraum. Eine andere Möglichkeit: Bringen Sie ihren iPod mit und hören Sie während der Behandlung Ihre Lieblingsmusik. Fragen Sie Ihren Zahnarzt aber vorher ob er nichts dagegen hat.

Mehr Betäubung

Wer will, kann sich sogar für eine Zahnsteinentfernung oder bei der Kontrolle der Zähne betäuben lassen. Die einzige Hürde ist dann der Piks bei der Spritze. Und selbst der sollte heute fast nicht mehr weh tun. Übrigens: Ein leichtes Beruhigungsmittel kann bei schwerer Angst ebenfalls helfen. Wer so ein Doping ablehnt, kann seinen Zahnarzt nach Hypnose oder Akupunktur fragen.

Neu Anfangen

68 Prozent aller ängstlichen Patienten berichten von einem traumatischen Erlebnis beim Zahnarzt, das ihre Angst meist schon in der Kindheit oder im Jugendalter ausgelöst hat. Wer sich bewusst klarmacht, dass Erlebnisse aus der Vergangenheit nichts mit der heutigen Situation zu tun haben, kann einem neuen Erlebnis bei uns eine Chance geben.

Oft hingehen

Menschen mit Zahnbehandlungsangst sollten es nicht so weit kommen lassen, dass sie in einer Notfallambulanz oder Zahnklinik zu Ärzten gehen müssen, die unter Zeitdruck stehen und sie nicht mal kennen. So paradox es klingt: Je mehr Angst man hat, desto häufiger sollte man zum Zahnarzt gehen.

70%

aller Deutschen haben Angst vor dem Zahnarzt

5-10%

aller Deutschen werden durch ihre Phobie am Zahnarztbesuch gehindert

68%

aller ängstlichen Patienten berichten von einem traumatischen Erlebnis beim Zahnarzt