Angstpatient – wie verliere ich die Angst vor dem Bohrer?

13. Februar 2019 Zahnhygiene

Der nächste Termin beim Zahnarzt steht an und Sie haben schon vor dem Betreten der Praxis ein mulmiges Gefühl? So geht es unzähligen Menschen weltweit. Laut aktuellen Umfragen fürchtet sich allein in Deutschland jeder zehnte Patient vor dem Zahnarzt und hat panische Angst vor der Behandlung – selbst dann, wenn es sich nur um einen Kontrollbesuch oder eine harmlose Zahnreinigung handelt. In diesem Beitrag gehen wir der Angst vor dem Zahnarzt auf den Grund und geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Dentalphobie überwinden können.

Woher kommt die Angst vorm Zahnarzt?

Angst ist ein ganz natürlicher, evolutionär bedingter Schutzmechanismus, der uns vor Gefahrensituationen schützen soll. Angst kann sich jedoch auch auf harmlose Umstände ausweiten – vor allem dann, wenn der Mensch mit einem Kontrollverlust über sich selbst bzw. seinem Körper konfrontiert ist. Und genau das ist bei einem Zahnarztbesuch oft der Fall. Der Patient fühlt sich ausgeliefert und fürchtet sich vor den Schmerzen, die mit der Behandlung einher gehen können. Wieder andere Menschen empfinden Scham über den Zustand ihrer Zähne, was ebenfalls zu einer ausgeprägten Dentalphobie führen kann.

Wie entsteht die Zahnarztangst?

Welche Faktoren beklemmende, teilweise lähmende Ängste im Patienten auslösen, ist von Situation zu Situation unterschiedlich. Viele Betroffene sehen im Gefühl des „Ausgeliefertseins“ den unangenehmsten Teil der zahnärztlichen Behandlung, während andere Patienten über Schmerzen klagen. Gerade beim Gebiss handelt es sich nämlich um sehr sensible Wahrnehmungs- und Sinnesorgane, an denen das Schmerzempfinden stark ausgeprägt ist. Daher sind nicht nur Schäden oder Erkrankungen am Zahn, sondern auch die zwangsläufig notwendigen Behandlungsmaßnahmen mitunter äußerst unangenehm.

Wodurch werden Ängste vorm Zahnarzt begünstigt?

Manche Patienten haben von klein auf Angst vor dem Zahnarzt, andere entwickelten erst im Erwachsenenalter eine Phobie. Probleme können vor allem dann auftreten, wenn ein Wechsel der Zahnarztpraxis unvermeidlich ist – sei es durch einen Wohnortwechsel, weil der bisherige Zahnarzt nicht länger praktiziert usw. Der Patient ist nun gezwungen, seine vertraute Umgebung gegen eine fremde Praxis mit einem fremden Team auszutauschen und weiß nicht, wie der neue Zahnarzt einzuschätzen ist. Gibt es nun auch noch Abweichungen im Behandlungsablauf oder findet keine ausreichende Kommunikation statt, sind Stresssituationen vorprogrammiert.

Unsere Tipps gegen die Angst vorm Zahnarzt

Damit Sie sich als Patient im Zahnarztstuhl weniger ausgeliefert fühlen, ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Arzt sehr wichtig. Suchen Sie nach Möglichkeit eine ausgewiesene Praxis auf, die sich auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert hat. Solche Zahnarztpraxen sind in vielen größeren Städten zu finden.

Die Angst beim Namen nennen

Viele Zahnärzte sind mit dem Phänomen Zahnarztangst vertraut und bringen Verständnis für die Situation ihrer Patienten auf. Sprechen Sie Ihren Zahnarzt frühzeitig, wenn möglich bereits im Erstgespräch oder vor Beginn der Behandlung auf Ihre Ängste an. Möglicherweise hilft schon ein kurzes Gespräch dabei, Ihre Anspannung zu lösen. Im besten Fall bietet Ihnen Ihr Zahnarzt eine Behandlung unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose an: Das schafft wissen um die Möglichkeit, Schmerzen und Stresssituationen zu vermeiden, was Ihre Ängste ebenfalls lindern kann.

Über traumatische Erlebnisse sprechen

Die Angst vorm Zahnarzt geht oft auf traumatisierende Erfahrungen zurück. Hatten Sie während einer Behandlung starke Schmerzen oder gab es andere Konflikte mit Ihrem früheren Zahnarzt? Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über Ihre Erlebnisse. Das ist ein wichtiger Schritt, um beidseitiges Vertrauen zu schaffen und wirksam gegen Ihre Ängste vorzugehen. Patienten mit einer ausgeprägten Dentalphobie empfehlen wir, eine Verhaltenstherapie in Erwägung zu ziehen. Viele Psychotherapeuten sind mit der Thematik Zahnarztangst vertraut und in der Lage, Ihnen die Ursprünge Ihrer Angst aufzuzeigen. Das führt nicht selten zu einer erheblichen Erleichterung bei zahnärztlichen Behandlungen.

Haben auch Sie mit starken Ängsten vor dem Zahnarztbesuch zu kämpfen? Damit sind Sie nicht allein! Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie ein individuelles Beratungsgespräch.