Kariesfreie Festtage? So überstehen Ihre Zähne die Weihnachtszeit

18. Dezember 2018 Zahnhygiene

Kariesfreie Festtage? So überstehen Ihre Zähne die Weihnachtszeit

Warum Weihnachten purer Stress für Ihre Zähne ist

Mit den ersten Adventstagen beginnt eine Zeit, in der Stollen, Lebkuchen und Zimtsterne zum ständigen Naschen verführen. Es ist wenig überraschend, dass der Zuckerkonsum zur Weihnachtszeit rapide steigt, gehören die süßen Leckereien doch ebenso zum Fest wie bunte Lichter, besinnliches Beisammensein und ein geschmückter Weihnachtsbaum. Das führt nicht nur zu unerwünschten Pfunden, die im neuen Jahr mühsam wieder abtrainiert werden müssen – auch für die Gesundheit Ihrer Zähne sind die vielen Süßspeisen eine ernstzunehmende Bedrohung.

Warum sind Glühwein, Plätzchen & Co. so gefährlich für meine Zähne?

So ziemlich alle Weihnachtsnaschereien bestehen zu einem wesentlichen Teil aus Zucker, der als Kariesauslöser Nummer Eins gilt. Die Ursache hierfür liegt in der Mundflora – also den Bakterien, die sich in der Mundhöhle befinden. Bei einer sehr zuckerhaltigen Ernährung erzeugen manche dieser Bakterien Stoffwechselprodukte, die die Zahnsubstanz angreifen und die darin enthaltenen Mineralien herauslösen. Dadurch entsteht Karies, der Zahnschmerzen, eine plötzliche Kälte- und Hitzeempfindlichkeit, Zahnfleischprobleme und Mundgeruch verursachen kann.

Speichel: die natürliche Waffe gegen Karies

Für unser Immunsystem erfüllt Speichel eine wichtige Funktion. Er neutralisiert den pH-Wert im Mundraum und bildet einen natürlichen Schutzschild gegen Karies. Diese Funktion wird jedoch beeinträchtigt, wenn permanent Süßes gegessen und damit ständig neuer Zucker konsumiert wird. Auch Orangen oder Mandarinen sind keine gute Alternative, da diese Fruchtsäure enthalten, die ebenfalls schädlich für die Zahnsubstanz ist. Um für eine ausreichende Remineralisation der Zähne zu sorgen, benötigt der Speichel vor allem eines: Zeit. Besser wäre es also, einmal ausgiebig zu naschen, anstatt mehrmals über den Tag hinweg. Auf diese Weise kann sich die Mundflora ohne Beeinträchtigungen erholen.

Gründliche Mundpflege: So geben Sie Karies keine Chance

Um sich optimal gegen Karies und andere Zahnerkrankungen zu schützen, ist eine sorgfältige Mundpflege essentiell. Im Idealfall putzen Sie die Zähne ca. eine halbe Stunde nach der Nascherei. Diese Wartezeit ist notwendig, um dem Speichel genügend Zeit zu geben, die Zahnsubstanz zu remineralisieren. Anderenfalls könnten Sie – vor allem, wenn Sie eine Zahnbürste mit hohem Härtegrad verwenden – eher zusätzliche Schäden an Ihren Zähnen verursachen, als diese verhindern. Greifen Sie außerdem zur Zahnseide – gerade in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen setzen sich mit Vorliebe Nahrungsmittelreste fest. Gehen Sie regelmäßig zur Kontrolle und nutzen Sie die Möglichkeit, eine intensive Zahnreinigung durchführen zu lassen. Speziell in der Zeit nach Weihnachten kann das überlebenswichtig für Ihre Zähne sein. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin – wir beraten Sie gern.