Warum vernünftiges Kauen so wichtig ist

18. Dezember 2018 Zahnhygiene

In einem älteren Blogbeitrag über die Zahngesundheit im Alter hatten wir Ihnen bereits davon berichtet, wie wichtig richtiges Kauen ist. Da dieser Punkt nach wie vor von vielen Menschen unterschätzt wird, möchten wir diesem Thema einen eigenen Blogbeitrag widmen, um unseren PatientInnen zu zeigen, welchen Einfluss ausreichendes Kauen auf Ihre Zahngesundheit hat.

Kauen, kauen, kauen – was passiert dabei im Mund?

Beim Kauen wird die Nahrung nicht nur zu einem Nahrungsbrei zerkleinert, damit die Speisen im Magen leichter weiter verarbeitet werden können, sondern es werden noch weitere Prozesse in der Mundhöhle in Gang gesetzt:

Selbstreinigungsprozess

Ordentliches Kauen regt vor allem den Speichelfluss an. Dadurch verflüssigt sich der Nahrungsbrei und kann leichter runtergeschluckt und verdaut werden. Doch auch im Mund selbst hat der verstärkte Speichelfluss positive Auswirkungen, denn so werden die Zähne bereits beim Kauen gereinigt. Bakterien und Speisereste werden so hinuntergespült.
Da die Wirkung des verstärkten Speichelflusses eine Zeit lang anhält, werden die Zähne nicht nur während des Kauens, sondern auch nachdem man die Nahrung heruntergeschluckt hat durch den Speichel gereinigt. Dabei werden Säuren und Karies verursachende Bakterien hinuntergespült. Zahnfreundliche Kaugummis können diesen Effekt übrigens noch verstärken.

Remineralisierung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Speichel remineralisierend wirkt. Im Speichel sind nämlich mineralische Bestandteile, die helfen, den Zahnschmelz wieder aufzubauen, nachdem dem Zahn wertvolle und wichtige Mineralien durch die Nahrung entzogen wurde.

Durchblutung

Auch die Durchblutung des Zahnfleisches wird durch das Zerkauen von Nahrung angeregt, insbesondere, wenn Sie ballaststoffreiche Speisen zu sich nehmen, die in der Regel ordentlich zerkleinert werden müssen, bevor man sie herunterschlucken kann.

Auch die Psyche spielt mit

Richtiges Kauen wird häufig erwähnt, wenn es um das Thema abnehmen geht. Denn langes Kauen führt dazu, dass man bis zu dem Zeitpunkt, wo das Sättigungsgefühl eintritt, weniger zu sich nimmt, als Menschen, die in kurzer Zeit ihr Essen hinunter schlingen und nach wir vor Hunger verspüren. Das hat unter anderem mit der Aufspaltung des Zuckers zu tun:
Nachdem der Zucker durch die im Speichel enthaltenen Enzyme aufgespalten werden konnten, gelangen sie schneller in die Zellen, sodass die Insulinausschüttung beginnt, den Zuckerspiegel im Blut reguliert und dadurch das Sättigungsgefühl beeinflusst. Die Folge: Wir hören auf zu essen. Das bedeutet wiederum, dass wir im besten Fall weniger zuckerhaltige Lebensmittel zu uns nehmen als jemand, der schnell isst. Somit haben wir nicht nur weniger Kalorien zu uns genommen, sondern es gelangt weniger Zucker auf unsere Zähne und es bildet sich weniger Zahnbelag, der wiederum zu Zahnkrankheiten führen kann.

Kauen macht die Zähne gesund!

Ordentliches Kauen und ein erhöhter Speichelfluss kann Sie also vor Karies und Parodontose schützen und trägt somit maßgebend zur Zahngesundheit bei. Greifen Sie öfter zu ballaststoffreichen Lebensmittel, gern auch zu Gemüse, das viel Wasser enthält, und kauen sie die Nahrung richtig durch. So tragen Sie ganz direkt zu einem besseren Gefühl im Mundraum und gesünderen Zähnen und Zahnfleisch bei.

Gern informieren wir Sie näher zu möglichen Zahnkrankheiten, zu unseren Leistungen oder zum Thema gesunde Ernährung.
Kontaktieren Sie uns gleich für einen zeitnahen Termin!
– Ihr Praxisteam von Zahnarzt Burger