Smoothies – eine Gefahr für die Zahngesundheit

20. Juni 2019 Zahnhygiene

Smoothies zählen zu den Trendgetränken schlechthin – immerhin sind sie lecker, bestehen aus gesundem Obst und Gemüse, enthalten jede Menge Vitamine und machen schnell satt. Gerade während der Arbeit, auf dem Pausenhof oder für zwischendurch ist es viel einfacher, zum Fruchtsaft zu greifen als einen Apfel zu knabbern oder eine Orange zu schälen. Allerdings haben die praktischen Vitamincocktails einen entscheidenden Nachteil: Sie gefährden nachweislich die Gesundheit Ihrer Zähne.

Zahnschäden durch Smoothies – Schuld sind Zucker- und Fruchtsäuregehalt

Gesundheitsforscher bemängeln seit Jahren, dass viele Menschen nicht ausreichend Obst und Gemüse zu sich nehmen. Deshalb herrscht die Meinung vor, Smoothies seien ein guter Weg, um einen regelmäßigeren Vitaminkonsum zu fördern. Eines wird dabei jedoch außer Acht gelassen: Die Säfte bestehen zu einem großen Teil aus Zucker. Schon ein kleiner Schluck vom fruchtigen Smoothie genügt, um Ihre Zähne einem massiven Säureangriff auszusetzen.

Muss ich komplett auf den Genuss von Smoothies verzichten?

Wie bei vielen anderen Produkten gilt auch bei Fruchtsäften: Smoothie ist nicht gleich Smoothie. Wie schädlich einzelne Produkte tatsächlich für Ihre Zähne sind, hängt maßgeblich von deren Zusammensetzung ab. Negativ fallen vor allem sogenannte „Fertig-Smoothies“ auf, wie es sie im Supermarkt zu kaufen gibt. Diese enthalten oft große Mengen an Zucker. Daher ist es besser, wenn Sie sich Ihre Smoothies selbst zubereiten: Hier können Sie selbst bestimmen, aus welchen Obst- bzw. Gemüsesorten der Saft bestehen soll. Auch der Zuckergehalt lässt sich so aktiv kontrollieren. Beachten Sie jedoch: Auch wenn Obst-Smoothies oft süßer und deshalb besser als Gemüsesäfte schmecken, sind sie nicht die gesündere Alternative. Grund sind der hohe Fructose- und Fruchtsäuregehalt. Langfristig wäre es also besser, Smoothies mit einem möglichst hohen Anteil an grünen Zutaten wie Blattgemüse und Wildkräutern zu konsumieren. Das fördert nicht nur das körperliche Wohl, sondern schont auch die Gesundheit Ihrer Zähne.

Smoothies richtig genießen und Zahnschäden vorbeugen

Wer weder auf Smoothies verzichten noch die Gesundheit seiner Zähne aufs Spiel setzen möchte, sollte auf die richtige Zahnpflege achten. Wir raten, die Zähne vor dem Genuss von Smoothies zu putzen. So stärken Sie Ihren Zahnschmelz präventiv gegen die Säureattacken. Aber Vorsicht: Direkt nach dem Verzehr sollten Sie Ihre Zähne nicht erneut putzen. In dieser Phase ist der Zahnschmelz nämlich geschwächt und benötigt etwas Zeit, um sich zu erholen. Würden Sie Ihre Zähne nun mit einer harten Zahnbürste putzen, könnten Sie zusätzliche Schäden verursachen.
Für eine ausführliche Beratung rund um das Thema Zahngesundheit stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Vereinbaren Sie dazu einfach online einen Termin mit uns.